Referentin.

BRILLE – FLUCH UND SEGEN

Seit mehr als 35 Jahren führe ich nun Gespräche mit Menschen über das Sehen. Die veränderten Ansprüche, die Einstellung zur Brille, die Ausdrucksmöglichkeiten einer Fassung, die Glasvielfalt und die Beratung, stellen hohe Anforderungen an die Entscheidungskraft der Kunden. Das Produkt Brille und insbesondere die Brillengläser, haben in solchen Momenten für viele Augenoptiker eine andere Bedeutung, als für den Endverbraucher. Fachkompetenz trifft auf naives Halbwissen mit Wünschen von preisgünstigen karierten Gänseblümchen. 

Eine Brille bedeutet Sicherheit, Konzentration, Wohlbefinden. Und gutes Aussehen. Diese Vielfalt an Eigenschaften unterschätzen Brillenträger. Oft halten sie auch während der Beratung an althergebrachten Mustern und überlieferten Weisheiten fest, um die eigene Unsicherheit zu kompensieren. Informationen aus Broschüren oder dem Internet sind meist kompliziert, pauschal oder nur Werbung. Dabei ist das individuelle Sehprofil eines Kunden mit Sehstärke, Sehvermögen und Sehanforderung vergleichbar mit einem Fingerabdruck. Das sollten Dioptrienabhängige wissen. Damit Sie begreifen und um die Konsequenzen ihrer Entscheidungen wissen.

Mit einer ebenso professionellen wie unterhaltsamen Informationsveranstaltung möchte ich den Endverbraucher aufklären. Als Referentin vermittle ich verständlich Fakten über das Sehen, Sehsituationen und Brillengläser. Die Zuhörer erhalten so wichtige Entscheidungshilfen für den Brillenkauf. Den Vortrag zu besuchen heißt, Verantwortung zu übernehmen und Vertrauen aufzubauen. Eine Einladung ist möglich als Kundenevent im Einzelunternehmen, im Verbund von Stadtmarketing, Augenkliniken, Berufsgemeinschaften, Themenmessen z.B. Gesundheitsmesse oder in Berufsschulen zur Ergänzung der Ausbildung.

Inhalte

DIE SEHANFORDERUNGEN

Ich möchte das Bewusstsein für Sehanforderungen im Allgemeinen und die NEUEN Sehanforderungen schärfen und mit der verbreiteten Erwartungshaltung aufräumen: „Mit EINER Brille kann ich drei Jahre lang alles bewältigen!“ Ich möchte vermitteln, welche Leistungen unsere Augen vollbringen und wieviel Kapazität im Gehirn freigemacht werden kann, wenn man gut korrigiert ist.

DAS GLEITSICHTGLAS

Wie funktioniert ein Gleitsichtglas? Wo sind die Unterschiede? Wie hat sich das Glasdesign über die Generationen verändert? Welches Gleitsichtglas benötigt man wofür? Warum nicht eines für alles?

FUNKTION EINES GLEITSICHTGLASES

Ich möchte die Funktion eines Gleitsichtglases einfach und verständlich für jeden erklären. Und über die
Entwicklung des Glasdesign in den Generationen sprechen.

DIE MARKTWIRTSCHAFT

In welcher Kausalität stehen Qualität, Komfort und Preis? Welche Bedeutung haben Gleitsichtgläser für die Lebensqualität.? Wie funktionieren preiswerte Gläser und welche Konsequenz hat das für den Käufer?